Abonnieren: Beiträge | Kommentare

Sie prägen das Bild von Sankt Josef

Keine Kommentare

Mit der Zahl der betreuten Kinder und Jugendlichen ist auch die der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestiegen.

In den vergangenen zwei Jahren ist unsere Einrichtung besonders rasch gewachsen. Heute zählen wir 170 fest angestellte Personen und damit schon zu den großen Dienstleistern und Arbeitsgebern in Bad Oldesloe und der Umgebung.

Sie prägen das Bild

Für die Kinder und Jugendlichen, die bei uns leben, und ihre Angehörigen sind es die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für sie das Bild unserer Einrichtung besonders prägen. Einige von ihnen arbeiten hier schon viele Jahre. Sie bieten den Betreuten eine hohe Kontinuität. Ehemalige Bewohnerinnen und Bewohner finden in ihnen noch Jahre nach ihrem Auszug „ihre“ Erzieherinnen und Erzieher wieder. In diesem Jahr können wir mit zwei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern.

Doch zu den 170 Heldinnen und Helden, wie ich sie hier nennen möchte, gehören neben den Erzieherinnen und Erziehern noch viele andere, die in den verschiedenen Bereichen unserer Einrichtung tätig sind. Jede und jeder übernimmt spezifische Aufgaben, ohne deren Erledigung die gemeinsame Arbeit nicht gelingen kann. Die beiden Hausmeister sind für die Instandhaltung und tägliche Erledigungen wie das Herrichten der Aula, Räumarbeiten, Reparaturarbeiten auf dem Gelände und in den verschiedenen Häusern zuständig. Die Mitarbeiterinnen in der Verwaltung sind diejenigen, die Anrufende kompetent beraten oder weitervermitteln, Briefe, Protokolle und Rechnungen schreiben, Post versenden, Kassenabrechnungen der Wohngruppen begleiten, Einkäufe und Fahrdienste übernehmen, Termine koordinieren und vieles mehr. Für Hygiene und Sauberkeit sorgen in den Wohngruppen und im Haupthaus die Hauswirtschafterinnen. Sie kochen und erledigen auch die Großeinkäufe für die Wohngruppen. In den vergangenen Jahren hat sich auch das Leitungsteam weiterentwickelt, zu dem heute mehrere Bereichsleiter/-innen zählen. Das Leitungsteam ist insbesondere für die Entwicklung passgenauer und individueller Hilfen sowie die Weiterentwicklung der gesamten Einrichtung zuständig. Es ist Ansprechpartner für die Jugendämter und unterstützt die Teams in den Wohngruppen.

Die große Gruppe der pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist in ihren Qualifikationen und Arbeitsschwerpunkten heute vielfältiger als je zuvor: Viele sind Erzieherin oder Erzieher, es gibt aber auch Sozial- und Diplompädagogen/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen, Lehrer/-innen, Ergotherapeuten und -therapeutinnen, Kaufleute und Handwerker. Einige sind noch in der berufsbegleitenden Ausbildung zur Erzieherin oder zum Erzieher, andere sind im Studium der Sozialen Arbeit.

Eine der ersten Fragen, die wir in Bewerbungsgesprächen häufig stellen, ist diese: „Was hat Sie dazu bewogen, sich für die Ausbildung im sozialen Bereich zu entscheiden?“ Manchmal sind es Vorerfahrungen aus ehrenamtlichem Engagement, z.B. als Jugendleiter/-in, zumeist wirkliches Interesse am Menschen und der Wunsch, jungen Menschen etwas mitzugeben und bei ihnen etwas bewirken zu wollen.

Birgit Brauer

Keine Kommentare mehr möglich.

You have Successfully Subscribed!